Patente und Gebrauchsmuster


(Hinweis: unterstrichene Wörter oder Texte sind verlinkt)

Als Erfinder der Thermosflasche, eines medizinischen Bestrahlungsgerätes zur Erzeu- gung vom Kalten-Rotlicht (Frigisolair), einer Röntgenröhre, die ebenfalls in der Medi- zin Anwendung findet, hat er sich in die Geschichtsbücher seiner Zeit eingetragen. Mit der Thermosflasche/ Thermoskanne schuf er einen Gebrauchsgegenstand, der bis heute in fast allen Haushalten der Welt zu finden ist.

Die folgende Auflistung seiner Patente und Gebrauchsmuster sind das Ergebnis von Patent-recherchen, Dokumenten, Archiv des Reinhold-Burger-Museums und der Fachliteratur. Leider liegen einige Patente noch nicht digitalisiert vor. Wir wollten sie aber mit auflisten.

  • 1896: Gebrauchsmuster, Doppelt wirkende Quecksilberluftpumpe (Nr. 54589) dient zur Erzeugung eines Vakuums), Anmelder Reinhold Burger, vom 11. März 1896
  • 1900: Gebrauchsmuster, Doppelwandiges, versilbertes Glasgefäß mit Aussparungen in der Versilberung (Nr. 130296). Damit ließ sich der Füllstand der Gefäße sichtbar machen, Anmelder R. Burger, vom 13. Februar 1900
  • 1901: Deutsches Reich, Patent zur Röntgenröhre (Nr. 129974), Kl. 21, Patentinhaber: R. Burger, vom 19. April 1901
  • 1902: Deutsches Reich, Kolbenquecksilberluftpumpe mit Vorpumpe (B 31005), Patentinhaber: R. Burger, vom 08. Februar 1902
  • Deutsches Reich, Antikathodenspiegel, bei welchem die reflektierende Platinfläche durch eine ringsum anliegende Fläche eine geeigneten Metalls vergrößert ist (Nr. 178799), Kl. 21, Patentinhaber R. Burger
  • 1903: Deutsches Reich, Gefäß mit doppelten, einen luftleeren Raum einschließenden Wandungen (Nr. 170057) später Warenzeichenerteilung "Thermos", Patent-inhaber: R. Burger, vom 1. Oktober 1903
  • Deutsche Reich, Vorrichtung zur Erzeugung von Röntgenstrahlen, Zusatzpatent z. Patent (Nr. 129974), Anmelder R. Burger vom 14. November 1903
  • Gebrauchsmuster, Schwimmersatz aus Glas zur Bestimmung der Temperatur der flüssigen Luft (Nr. 210135), Kl. 42, Anmelder R. Burger, vom 09. Februar 1903
  • Deutsches Reich, Doppelt wirkende Quecksilberluftpumpe mit zwei Aufnahme-behältern und einem Vierwegehahn (Nr. 194278), Patentinhaber: R. Burger
  • Deutsches Reich, Gefäße nach Dewar mit im Vakuum liegenden Versteifungs-einlagen (Nr. 240601), Kl. 64, Patentinhaber: R. Burger
  • Deutsches Reich, Verfahren zur Herstellung eines metallischen Wärmeleiters für die Antikathode von Röntgenröhren (Nr. 148316), Kl. 21,  Patentinhaber: R. Burger, vom 23. März 1903
  • 1904: Deutsches Reich, Patent zum Warenzeichen "Thermos" (Aktenzeichen B 10554, Nr. 71717), Anmeldung in USA, Frankreich, Schweiz und Großbritannien, Patentinhaber: R. Burger, vom 30. August 1904
  • Republik Frankreich, Patent (Nr. 340.625), Patentinhaber: R. Burger, vom 11. Juli 1904
  • Deutsches Reich, Gefäß nach Dewar mit einem dem Flaschenhals versteifenden Überzug aus galvanisch niedergeschlagenem Metall (Nr. 222296), Kl. 12, Patentinhaber: R. Burger, vom 18. März 1904
  • Vereinigtes Königreich, Patent (Nr. 4421) Patentinhaber: R. Burger, vom 28. April 1904
  • 1906: Deutsches Reich, Zusatz zum Hauptpatent Nr. 170057 vom 1.10.1903 unter der Patent-Nr. 183666. Mit diesem Zusatzpatent konnte auf die Abstützungen zwischen den Wandungen verzichtet werden, Patentinhaber: Thermos-GmbH in Berlin, vom 18. März 1906
  • Vereinigtes Königreich, Patent (Nr. 17.460) Patentinhaber: R. Burger, vom 11. Oktober 1906
  • USA, Patent (Nr. 820.347 vom 8. Mai 1906 und Nr. 894.567) Patentinhaber: R. Burger und A. Aschenbrenner (Verbesserung der Thermos)
  • Republik Frankreich, Patent (Nr. 340.627), Patentinhaber: R. Burger (Anmeldung der Isolierflasche) vom 8. Mai 1906
  • Republik Frankreich, Patent (Nr. 6554), Patentinhaber: R. Burger, vom 17.12.1906
  • Gebr.-Muster-Nr. 283 252, Kl. 64, Ein Vakuum einschließender mit Gummi-dichtung versehender Verschlußstöpsel für Gefäße, Anmelder: R. Burger & Co. vom 11. Juni 1906
  • Spanien, Patent (Nr. 38823), Patentinhaber: R. Burger, vom 16. September 1906
  • 1907: Schweizerische Eidgenossenschaft, Patent (Nr. 37448/685), Neue Form der Halterung des Außenmantels, Patentinhaber: R. Burger vom 20. September 1907
  • Deutsches Reich, Patent (Nr. 212670), Patentinhaber: Thermos GmbH Berlin Wegfall der Abstützungen durch Federn zwischen den Wandungen, vom 2. Juli 1907
  • Deutsches Reich, Patent (Nr. 211270), Patentinhaber: Thermos GmbH Berlin, Wegfall der Abstützungen durch Einbeulung des Außenmantels in Richtung innerer Wandung, vom 26. November 1907
  • USA, Patent (Nr. 872.795), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co. vom 3. Dezember 1907
  • USA, Patent (Nr. 340140), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co.
  • USA, Design Patent (US38834), Patentinhaber R. Burger und American Thermos Bottle Co. vom 24. September 1907 (Design-Patent als Grundlage für die Fertigung der Thermosgefäße in den USA
  • Finnland, Patent (Nr. 2814), Anmelder Reinhold Burger und Thermos-Gesellschaft, vom 03. Januar 1907
  • 1908: USA, Patent (Nr. 888.783), Neue Halterung zwischen den Wandungen Patentinhaber: R. Burger und American Thermos  Bottle Co. vom 26. Mai 1908
  • USA, Patent (Nr. 884.567), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co. vom 14. April 1908
  • USA, Patent (Nr. US395834), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co.
  • USA, Patent (Nr. 368077), Patentinhaber: R. Burger und American Thermos Bottle Co.
  • Gebr.-Muster-Nr. 365 741. Glimmlicht-Röhre zur Prüfung auf Schließungslicht bei Röntgenröhren, Anmelder R. Burger
  • Canada, Patent (Nr. 110867), Patentinhaber: R. Burger und Canadian Thermos Bottle Co., vom 17. März 1908
  • Canada, Patent (Nr. 112261), Patentinhaber: R. Burger und Canadian Thermos Bottle Co , vom 02. Juni 1908
  • 1909: Gebr.-Muster-Nr. 398 203, Kl. 21, Antikathode mit isoliertem Schutzman- tel Anmelder R. Burger,, vom 11. Oktober 1909
  • USA, Patent (Nr. 918.503), Patentinhaber: R. Burger, vom 20. April 1909
  • USA, Patent (Nr. 923.136), Patentinhaber: R. Burger, vom 01. Juni 1909
  • Gebr.-Muster-Nr. 383 599. Röntgenröhre mit Antikathode haltender Platinröhre, Anmelder R. Burger, vom 05. Juni 1909
  • 1910: USA, Patent (NrUS13093), Hauptpatent als Grundlage für die Fertigung der Thermosgefäße in den USA, Patentinhaber R. Burger, A. Aschenbrenner und American Thermos Bottle Co. vom 15. März 1910
  • Deutsches Reich, Vorrichtung zur Regelung des Druckes in Röntgenröhren, (Nr. 230877),   Kl. 21, Patentinhaber: R. Burger, vom 10. Februar 1910
  • 1912: Gebr.-Muster-Nr. 516.121, Kl. 21, Röntgenröhre mit Luftzirkulation, Anmel-
    der R. Burger, vom 05. Juni 1912
  • 1919: Deutsches Reich, Patent (Nr. 322163), "Drehbare Kühlmittelbehälter-Anordnung für Vakuum- oder Röntgenröhren" Patentinhaber: R. Burger, vom 21. Juni 1920
  • 1923-1924: Warenzeichenanmeldung für den Zündkerzenprüfer (genaues Datum konnte bisher nicht ermittelt werden)
  • 1923: Deutsches Reich, Patent  (Nr. 409430), Patentinhaber: R. Burger, patentiert am 8. März 1923, ausgegeben am 5. Februar 1925
  • 1924: USA, Patent (Nr. 689.501), Patentinhaber: R. Burger, vom 11. März 1924
  • 1927: Deutsches Reich, Patentanmeldung und 1932 Patenterteilung zur Entladungsröhre für medizinische Bestrahlungszwecke (Nr. 562045) Patentinhaber: R. Burger, Fertigung des "Frigisolair" Kaltes-Rotlicht

Anmerkung: Lt. einer Zeitungsanzeige vom 02. März 1909 zur "Thermos" gab es schon 60 Gebrauchsmusteranmeldungen und 5 Patente, die wir bisher aber noch nicht sichten konnten.